Rom ist ein perfekter Städtetrip für ein langes Wochenende im Juni. Hier erwarten euch viel Sonne, zahlreiche Sehenswürdigkeiten und die italienische Lebensfreude.

Rom hat so viel zu bieten: Pizza, Pasta & der Papst. Die zahlreichen alten Bauten aus längst vergangenen Zeiten wie das Kolosseum, der Petersdom oder der weltberühmte Trevibrunnen. Hier könnt ihr entspannt 2 – 3 Tage verbringen und euch alles anschauen.

Roms Zentrum könnt ihr von beiden Flughäfen aus im 30-Minuten Takt mit Shuttlebussen erreichen.  Die Busse kosten ab 6 € pro Person und ihr könnt die Tickets am Bus kaufen. Folgt einfach der Beschilderung „BUSSE“. Endstation ist das Termini (Bahnhof).

Flug mit Vueling und Lufthansa: München – Rom für ca. 150 € p.P.

Rom’s Top 6 Sehenswürdigkeiten.

Hotelempfehlung: iRooms.

1. Piazza Venezia.

2. Trevibrunnen.

3. Piazza Navona & Pantheon.

4. Spanische Treppe & Villa Burghese.

5. Kolosseum, Palatio & Forum Romanum.

6. Vatikan, Petersdom & Engelsburg.

Hotelempfehlung: iRooms.

Das moderne Boutique-Hotel iRooms überzeugt mit individuellem Konzept und viel Liebe zum Detail. Jedes Zimmer hat sein eigenes Thema, wie bspw. „Fashion„, „Movie“, „Zen“ etc. Jedes Details ist in den Zimmern perfekt abgestimmt und sinnvoll eingesetzt.

Das Hotel ist top ausgestattet: Es gibt kostenfreies WLAN, Netflix Zugang am TV, modernste Lichttechnik und ein leckeres Frühstück am morgen. Hier bleiben keine Wünsche offen.

Die Mitarbeiter sind super freundlich und zeigen euch das Hotel sehr gerne. Ein stylisches und uniques Erlebnis im Herzen der historischen Stadt Rom.

Zu unserer Freude bekamen wir das Zimmer „Fashion“ – perfekt! 🙂

Eine Nacht kostet ab ca. 150€.

1. Piazza Venezia.

Der Piazza Venezia ist der perfekte Ausgangspunkt für eure Entdeckungstour. Links und rechts der Via del Corso findet ihr den Trevi-Brunnen, Piazza Navona und das Pantheon bis hin zu den spanischen Treppen und dem Piazza del Popolo. 

Mit dem Rücken zum Capitol stehend findet ihr hinter euch das Forum Romanum und das Colosseum. 

Piazza Venezia –Panorama.
Piazza Venezia –Panorama.

2. Trevibrunnen.

Was ist das Erste, wenn ihr an Rom denkt? Mitunter mindestens der berühmte Fontana di Trevi. Der größte Brunnen Roms, aus dem 18. Jhdt., hat eine Höhe von ca. 26 m und ist ca. 50 m breit. Thematisch wird hier mit Meeresgestalten und dem Meeresgott Oceanus gearbeitet. Der Trevi-Brunnen ist spektakulär!

Es herrscht zu jeder Uhrzeit hektisches Treiben um diese Sehenswürdigkeit.

Bekannt ist der Trevi-Brunnen für seinen Glauben, dass man eine Münzen über die Schulter in den Brunnen zu werfen soll. „Eine Münze führe zu einer sicheren Rückkehr nach Rom, zwei Münzen dazu, dass der Werfende sich in einen Römer oder eine Römerin verliebe, drei Münzen würden zu einer Heirat mit der entsprechenden Person führen.“

3. Pantheon & Piazza Navona.

Entlang der kleinen Straßen findet ihr viele alte Gebäude und Kirchen. Auf keinen Fall verpassen solltet ihr das Pantheon, welches gemessen am Innendruchmesser (43,3 m) viele Tausend Jahre eine der größten Kuppeln der Welt hatte. Das spektakuläre Gebäude ist um 609 zur Kirche geweiht und soll zur Verehrung verschiedener Götter (Mars und Venus) erbaut worden sein.

Highlight des Pantheons ist die Öffnung von 9 m in der Kuppel, das Opaion (oder auch Rauchloch genannt). Es ist die einzige Lichtquelle (neben dem Eingangsportal) im Pantheon.

Nur einigen Straßen weiter gelangt ihr auf den Piazza Navona. Der heutige barocke Platz war einst ein Wettkampfstadion. Heute findet ihr dort verschiedene Restaurants und abendliches Treiben. Genießt die 3 Brunnen (Neptunbrunnen und 2 weiter) und die typische italienische Atmosphäre.

: Die Stimmung am Abend macht den Platz noch interessanter.

4. Spanische Treppe & Villa Burghese.

Auf dem Piazza di Spagna findet ihr die größte Freitreppe der Welt: die Spanische Treppe. Eine der bekanntesten Sehenswürdigkeiten Roms. Am Fuße der Treppe ist der Fontana della Barcaccia.

Über die 138 Stufen gelangt ihr zur Kirche Santa Trinità dei Monti. Der Ausblick von oben ist wunderschön.

: Lauft von der Kirche Santa Trinità dei Monti nach links in Richtung Villa Medici. Am Casina Valadier habt ihr einen fantastischen Ausblick über das Zentrum Roms.

Wer Zeit hat sollte sich den Park um die Villa Burghese unbedingt in Ruhe ansehen.

Eine tolle Abendstimmung und einen grandiosen Ausblick vom Kapitol bis zum Vatikan findet ihr auf dem Pincio Passeggiata del Pincio auf Höhe der Villa Medici. Unterhalb liegt der Piazza del Popolo. Sehr empfehlenswert.

5. Kolosseum, Palatio & Forum Romanum.

Das Wahrzeichen Roms – Das Kolosseum.  Das größte gebaute Amphitheater der Welt diente in der Antike zur Belustigung der Römer. Das Kolosseum wurde im Jahr 80 (wieder-)eröffnet und sollte damals eigentlich nur 3 Etagen haben. Auf Wunsch Titus wurde ein 4. Geschoss mit rechteckigen Fensternischen erbaut.

: Achtung: Vor dem Kolosseum versuchen euch viele Tourguides geführte Touren im Kolosseum und im Forum Romanum anzubieten (für ca. 35€). Sie erzählen euch, dass die Schlange mind. 1 Std. Wartezeit mit sich bringt. Der normale Eintritt zum Kolosseum kostet 21 € (Kolosseum und Palatio).

Wer an der Geschichte und einer geführten Tour interessiert ist, kann die 15 € on top investieren. Wer nur das Kolosseum sehen möchte kann die kurze Wartezeit (bei uns waren es max. 20 –30 min) in Kauf nehmen und selbst durchlaufen.

Vom Kolosseum aus bzw. bestimmt auch schon auf dem Weg dort hin kommt ihr entlang des Forum Romanum. Diese Ruinen zeigen ein historisches Forum.

Vom Palatio aus (Eintritt im Ticket für das Kolosseum enthalten) habt ihr eine guten Überblick über das Forum Romanum und das Kolosseum (seitlich).

6. Vatikan, Petersdom & Engelsburg.

Nicht verpassen solltet ihr den Petersdom in der Vatikanstadt. Als Zentrum der katholischen Kirche gehören der Petersdom, der Petersplatz, die Vatikanischen Museen, die Sixtinische Kapelle sowie die Paläste und Gärten zum Hauptsitz des Papstes.

Engelsburg
Engelsburg.

Die Vatikanstadt liegt auf der anderen Seite des Tiber und ist am besten über die Englsbrücke vor der Engelsburg erreichbar. Ursprünglich wurde sie als Mausoleum für den römischen Kaiser Hadrian und seine Nachfolger errichtet.

Vor der Engelsburg nach links und immer gerade findet ihr den Weg in den Vatikan und zum Petersdom.

Der Petersdom zu einer der größten und bedeutendsten Kirchen der Welt. Die Sixtinische Kapelle beherbergt das bekannteste Deckengemälde von Michelangelo des katholischen Glaubens. Achtung: Fotografieren ist hier nicht erlaubt; Eintritt via „Vatkianische Museum“.

Kosten: 16 € p.P. (online Anmeldung 8€ + 4 € ohne Warteschlange).

Mit viel Ausdauer und Geduld empfiehlt sich die Begehung der Kuppel des Petersdom. Aber es wird voll, heiß und nervig 😉 Hier der Ausblick:

FAZIT.

So neigt sich ein tolles Wochenende im heißen, spannenden Rom zu Ende.  Lasst euch von den kleinen Gassen und dem italienischen Flair begeistern. Lasst euch treiben und seht die tollsten, historischen Gebäude. Auch spät abends geht das Leben in Rom auf den Straßen los.

: Rom am Abend erkunden! Die Beleuchtung der einzelnen Gebäude zeigt die Stadt nochmals in neuem Licht. Hier noch einige Eindrücke:

Wer nun noch nicht genug von Italien hat, findet hier den Beitrag zur TOSKANA (Terme di Saturnia).

xoxo TRAVELARIA

PS: Das war schon der 2. Besuch in Rom und erneut wurde von mir eine Münze in den Trevibrunnen geworfen. Wir sind gespannt …

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.